Rapunzel

Es war einmal ein Mann und eine Frau, die wünschten sich schon lange vergeblich ein Kind, doch endlich machte sich die Frau Hoffnung.

Die Leute hatten in ihrem Hinterhaus ein kleines Fenster, daraus man in einen prächtigen Garten sehen konnte. Er war aber von einer hohen Mauer umgeben, und niemand wagte hineinzugehen, weil er einer Zauberin gehörte.

Wegen der unermesslichen Lust, seiner schwangeren Frau, auf Rapunzelsalat oder Mausohr wie man ihn Vielerorts nennt, stieg der Mann über die hohe Mauer um Salat zu stechen. Aber die Zauberin erwischte ihn und liess ihn erst unbeschadet gehen, als er ihr das Kind versprach, dass seine Frau bald zur Welt bringen würde.

So kam es, dass Rapunzel, wie sie das Mädchen genannt hatte, bei der Zauberin aufwuchs und mit 12 Jahren in einen Turm gesperrt wurde zu dem es keine Tür und keine Treppe gab. Wann immer die Zauberin zu Rapunzel in den Turm wollte, rief Sie:

Rapunzel, Rapunzel, lass mir dein Haar herunter; und im nu kletterte die Alte an dem goldenen Zopf des Mädchens herauf.

Anderen Besuch bekam das Kind nicht, bis eines Tages ein Königssohn vorüber ritt und den lieblichen Gesang von Rapunzel vernahm….

Ein Märchen der Gebrüder Grimm. Für Kinder ab 3 Jahre. (Geeignet auch für die ganz Kleinen)

Rapunzel

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.