Die Hohnsteiner

Max Jacob 1888-1967

Stilprägend für die Gestaltung der Handpuppen des Kaspertheaters im 20. Jahrhundert wurden die 1921 von Max Jacob im Erzgebirge gegründeten Hohnsteiner Puppenspiele. Max Jacob ersetzte auch den rüden und zotigen Jahrmarktskasper durch einen eher weisen und pädagogischen Kasper, der vor allem die kleine Zuschauer zum richtigen Tun anleiten will. Handspielpuppenköpfe www.hohnsteiner-handspielpuppen.de werden noch heute nach den Originalen gefertigt, wie sie bereits Ende der zwanziger Jahre entworfen und hergestellt und durch den berühmten Puppenspieler Max Jacob in der ganzen Welt bekannt wurden. Die Köpfe der Handspielpuppen werden aus gut abgelagertem Lindenholz in Handarbeit hergestellt. Original Hohnsteiner Handspielpuppen sind durch die Registrierung beim Deutschen Patentamt München patentrechtlich geschützt. (Quelle: wikipedia.de) Aktuell werden die Köpfe in der Werkstatt von Wolfgang Berger in Hohnstein geschnitzt.   www.original-hohnsteiner-handspielpuppen.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.