Tischlein deck dich

Es war einmal, ein Schneider, der hatte drei Söhne. Damit alle genug zu Essen hatten, kaufte er eine Ziege. Jeden Morgen schickte der Schneider einen Sohn mit der Ziege auf die Wiese damit sie feine Kräuter und frisches Gras fressen konnte. Soviel sie auch tagsüber fraß und rief: „Ich bin so satt ich mag kein Blatt“ am abend meckerte sie: „Wovon sollte ich satt sein, ich sprang wohl über`s Gräbelein und fand kein einzig Blättelein. Mäh mäh mäh.“ So kam es, dass die Söhne in die Welt hinaus zogen und einen Beruf erlernten. Zum Abschied bekam jeder etwas von seinem Meister geschenkt. Ein „Tischlein deck dich“, einen „Goldesel“ und der Jüngste bekam einen gedrechselten Knüppel der auch kein gewöhnlicher war…..

Ein lustiges Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder ab 4 Jahre.

DSC_0390

DSC_0375

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.